Autoreninterview mit Linnea Bennett

Ich durfte im Rahmen der Blogtour zu ihrem Debütroman „Ruf der Magie: Dämonenblut“ mit der lieben LINNEA BENNETT ein Interview führen. Es hat sehr viel Spaß gemacht und was dabei rausgekommen ist, erfahrt ihr jetzt hier❤

Lasst euch von mir in Linneas Welt entführen❤

Damit ihr ein Bild zu Linnea habt, hat sie mir eins zur Verfügung gestellt

Hallo Linnea, vielen lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, um ein kleines Interview mit mir zu führen und uns ein bisschen an Deinem Leben teilhaben lässt☺

Stell Dich doch einfach erstmal kurz vor, was machst Du außer Schreiben, welchen Beruf, welche Hobbies, Haustiere etc. und natürlich interessiert uns sehr, was Du selbst gerne liest! 

Ich schreibe beinahe täglich an meinen Geschichten, ich arbeite als freischaffende Lektorin. Bücher waren immer meine Leidenschaft, weshalb ich ihnen viel Zeit widme. Wenn ich nicht schreibe, lese ich viel oder treffe mich mit Freunden. Ich lese gerne Fantasygeschichten und Klassiker. Haustiere habe ich leider keine, aber ich liebe Tiere – vor allem Katzen 😉

Was ist das Wichtigste für Dich im Leben?

Das wären meine Familie und meine Freunde.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen? Wann kam zum ersten Mal der Gedanke, wirklich selbst ein Buch zu schreiben? 

Ich habe schon immer geschrieben, selbst als Kind habe ich mir Geschichten ausgedacht und sie niedergeschrieben. Schon damals wollte ich immer selbst ein Buch schreiben, diesen Traum erfülle ich mir nun.

Gibt es einen Lieblingsplatz, wo Du Inspirationen bekommst oder sogar am Buch schreibst?

Nein, den habe ich eigentlich nicht. Ich ziehe meine Inspiration aus Musik, vorzugsweise aus Instrumentalmusik. Alles andere würde mich zu sehr ablenken.

Du veröffentlichst jetzt am 29.5. Deinen Debütroman „Ruf der Magie:Dämonenblut“. Wie kam es zu dem Buch, gibt es da einen Hintergrund zu? 

Die Geschichte dazu ist mir recht spontan eingefallen, zunächst war sie als Einteiler gedacht. Doch während des Schreibens habe ich festgestellt, dass es dabei nicht bleiben wird. Einen speziellen Hintergrund hat die Geschichte jedoch nicht.

Wie lange hast Du jetzt gebraucht, bis zur Fertigstellung und gab es auch Momente, wo Du lieber aufgegeben hättest und alles geschreddert hättest?

Den Rohentwurf habe ich in ungefähr einem Monat geschrieben, aufgeben stand bei mir nie zur Option. Jedoch gab es durchaus Momente, wo ich am liebsten ganze Kapitel wieder gelöscht hätte.

War für Dich immer klar, dass Du im Fantasygenre schreibst? 

Ja, das war für mich immer klar. Dieses Genre hat mir schon immer am besten gefallen und in diesem fühle ich mich auch wohl.

Und ganz wichtig, wie aufgeregt bist Du jetzt, wenn Du Dein Buchbaby in die Welt entlassen musst? Wovor hast Du am meisten Angst im Bezug auf die Veröffentlichung?

Noch bin ich nicht aufgeregt, doch ich bin mir sicher, dass die Aufregung noch kommen wird. Eigentlich kann ich noch gar nicht glauben, dass es bereits in wenigen Tagen veröffentlicht wird. Gedanklich ist es noch weit weg. Doch so gelassen wie jetzt, werde ich einen Tag vor der Veröffentlichung nicht mehr sein. Meine größte Angst wäre, dass der Buchsatz beim Print nicht so wird, wie ich es erhoffe.

Ich stell mir vor, wenn ich ein Buch das erste Mal überhaupt veröffentlichen würde, würde ich es irgendwie mit Familie/Freunden/ Partner feiern❤ Hast Du etwas geplant? Wie wirst Du diesen besonderen Tag angehen?

Geplant ist noch nichts, jedoch bin ich mir sicher, dass wir den Tag auf eine schöne Art und Weise verbringen werden. Ich lasse es auf mich zukommen 😊

Gibt es Szenen aus Büchern, egal ob eigene oder fremde Bücher, die Dir in Erinnerung geblieben sind und über die Du heute noch lachst, den Kopf schüttelst oder die Dich sehr berührt haben?

Nun, eigentlich nicht. Mir sind viele Szenen im Kopf geblieben. Am besten sind mir jedoch Szenen aus „Harry Potter“ in Erinnerung geblieben, diese Buchreihe habe ich als Teenager mehrmals gelesen. Dort hat mich vor allem der Endkampf berührt.

Hast du jemanden der Dich beim Schreiben unterstützt ( seelisch , moralisch ) , aber auch Korrektorat, Lektorat, Blogger usw. ? 

Ja, das habe ich und ich bin sehr froh darüber! Eine große Unterstützung ist meine langjährige Freundin Lilyana Ravenhart, die mich in jedem Punkt der Veröffentlichung unterstützt.

Worauf können wir uns in Zukunft von Dir freuen? Hast Du bereits Pläne für weitere Bücher?

Geplant habe ich viele Bücher. Dämonenblut wird eine Fortsetzung bekommen, ebenso sind in dieser Reihe zwei Prequels geplant, die jedoch unabhängig zu Auroras Geschichte gelesen werden können. Auch die Pläne für weitere Buchreihen stehen bereits 😉

Wo kann man Dich in den sozialen Medien alles antreffen?

Man trifft mich auf Facebook und Instagram

Auf Twitter findet man mich unter @linnea_bennett_ 😊

Vielen lieben Dank, liebe Linnea, für das Interview❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s