Heike Bicher-Seidel – Man flucht viel mehr, wenn man tot ist

Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde kennenlernen❤ Das Buch ist einmalig, wahnsinnig emotional, tiefgehend und bleibt definitiv in Erinnerung und im Herzen, damit für mich ein Herzensbuch❤ Ich kann es nur jedem empfehlen❤

🌺Meine Rezension🌺

🦉🦉🦉🦉🦉

Amazon

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Das ist das zweite Buch der Autorin, welches ich gelesen habe und es hat mich einfach nur geflasht! Ein sehr emotionales, tiefgehendes Buch!

Das Cover ist für mich total faszinierend. Es ist so völlig anders, hat absoluten Wiedererkennungswert und macht einfach neugierig. Allein deswegen bin ich auf die Geschichte aufmerksam geworden.

Die Geschichte, oh je, wo anfangen, ohne zu Spoilern….vorweg, man sollte schon für das Thema – Was passiert im Koma? Esoterik etc offen sein. Sonst ist die Geschichte einfach nichts. Hier trifft Realität auf bissl Fantasy, Esoterik, aber ganz viel, ja, was wäre möglich? Ist es möglich? Was ist real, was Traum? Und vor allem eben Andersartigkeit. Alles verpackt in eine schöne Liebesgeschichte.

Der Schreibstil ist flüssig, sehr bildlich, sehr detailliert. Man merkt auch einfach, mit wieviel Herzblut die Autorin dieses Buch geschrieben hat, die Ideen und Gedankengänge sind wahnsinn und haben mich echt mitgerissen und geflasht.

Die Geschichte wird aus Yvies Sicht erzählt und erleichtert den Zugang zu der Geschichte noch mehr, da man sich gut in ihre Gedanken und Handlungen einfinden kann. Irgendwann ist man als Leser wirklich so drin, dass man selber mit überlegen muss, was ist Traum, was Wirklichkeit.

Ich mochte das tiefgehende in der Geschichte. Hochemotional und wahnsinnig tief. Sie hält einen auch ein bissl den Spiegel vor, regt zum Nachdenken an. Wie gehen wir mit Mitmenschen um, die plötzlich auf Hilfe angewiesen ist? Wie schnell man jemanden abschiebt. Wie schnell man in Schubladen landet. Wie engstirnig und klein manchmal unsere Denkweise ist. Wie schnell sich Menschen plötzlich ändern oder weg sind, wenn sie mit Krankheit oder nicht erklärbaren konfrontiert werden. Dann aber auch, dass gerade eine neue Situation uns unsere Kraft erst zeigt, neue Türen öffnet, wenn man an sich glaubt und sich für das scheinbar Unmögliche öffnet. Und wie befreiend es sein kann, sich alles von der Seele zu reden oder einfach nur richtig zu fluchen. Den Dämonen des Lebens, der Vergangenheit keine Macht zu geben und über allem:

Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, wie wir glauben zu wissen!

Die Charaktere haben eine wahnsinns Tiefe, sind authentisch und sehr vielfältig, detailliert und mit viel Liebe ausgearbeitet. Mir hat die ganze Interaktion zwischen den Charakteren gefallen, egal ob negativ oder positiv und wie sie jeweils an den Handlungen gewachsen sind, sich weiterentwickelt haben. Yvie hat es mir von Anfang an angetan, evtl auch, weil ich mich gut mit ihr identifizieren konnte, gerade im Bezug auf körperliche Behinderungen.

Ein Buch, was lange im Gedächtnis bleibt, tief berührt und einfach zum Nachdenken anregt. Ich kann es nur empfehlen❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s