Olivia J. GRAY – gefangen – Area 51

Ich durfte den ersten Band der neuen Reihe von Olivia vorab kennenlernen❤ Eigentlich ist Sci-Fi nicht meins, aber das hier gepaart mit Dark Romance ist der Hammer🔥❤Ich kenne ja schon einiges von ihr, aber hier hat sich Olivia selbst übertroffen❤

🍃Meine Rezension🍃

Band 1: Seine Gefangene

Klappentext 📖

Was sagt es über dich aus, wenn dein schlimmster Peiniger zu der wichtigsten Person in deinem Leben aufsteigt?
Nein – kein Stockholm Syndrom! Die Wahrheit war bloß eine Lüge!

Er entführte mich aus meinem Zuhause! Nicht nur das – seinetwegen musste ich meinen Heimatplaneten verlassen.
7 Jahre vegetierte ich auf seinem Mutterschiff, in seinem Harem und erlitt Tag täglich unvorstellbare Qualen, bis ich entkommen konnte.
Ich scheine das Glück bereits in der Wiege gepachtet zu haben, denn natürlich lande ich an einem Ort, an dem ich erneut gegen meinen Willen festgehalten werde.
Doch diesmal, soll ich nicht die Sexsklavin werden. Diesmal bedeutet es meinen Tod! Natürlich erneut mit unsagbaren Schmerzen hervorgehend.

Vielleicht sollte ich meine Arme ausbreiten und diesen Tod willkommen heißen?
Schade nur, dass ich IHN nie wieder sehen werde …

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Eigentlich bin ich ja kein Sci-Fi Fan,aber hier gepaart mit Dark Romance – ich bin restlos begeistert. Diese Mischung aus Sci-Fi, Dark Romance, Drama ist einfach nur genial und für mich echt mal was ganz anderes wie zum üblichen Dark Romance.

Ich weiß gar nicht,wie ich die Geschichte beschreiben soll…Hier rutscht man fix ins Spoilern ab :)) Ich hab die Geschichte echt in eins durchgelesen, man kann einfach nicht aufhören, jede neue Seite hat unerwartetes zu bieten, neue Szenen, mit denen ich so nie gerechnet hätte. Die ganze Story ist einfach nur außergewöhnlich und die Idee und Hintergrundgeschichte hab ich so noch nie gelesen. Ich kenne einige Bücher der Autorin, aber mit der hat sie sich selbst übertroffen!

Der Schreibstil von Olivia ist einfach nur genial. Modern, explizit,spannend,aber auch mal nachdenklich, feinfühlig. Dazu immer eine gute Portion Humor, die Dialoge manchmal zum Schreien komisch, dazu dann noch der sehr bildliche Schreibstil. Mit den ersten Seiten startet sofort wieder das Kopfkino und ich war sofort in der Geschichte gefangen. Alles ist hier so detailliert beschrieben, dass man sich zwischendurch erinnern muss, dass es vieles NICHT in real gibt ;))) es istnie langatmig und verliert sich nie in unnötigen Details. Grade die ganzen Hintergründe, vor allem über die Kultur,die Aliens allgemein haben mir sehr gefallen und es, soweit Sci-Fi authentisch ist,authentisch wirken lassen. Alles ist gut durchdacht, es gibt einen Hauptstrang und einige Nebenstraße, trotzdem kann man der Geschichte problemlos folgen und gegen Ende ergibt sich ein unerwartetes Gesamtbild.

Mit Beginn der Geschichte steigt man in die Gefühlsachterbahn ein und erst das Wort Ende lässt einen atemlos aussteigen. Die Emotionen rütteln einen dermaßen durch, da lacht und flucht man mit den Charakteren mit, man weint mit ihnen, hofft und bangt. Die Spannung ist von Beginn an und steigert sich ins Unermessliche.
Es wird abwechselnd aus Amis und Demars Sicht erzählt, was es mir noch leichter machte, in die Geschichte einzutauchen und der Handlung zu folgen. Je länger und tiefer man in die Geschichte eintaucht, umso mehr Geheimnisse tun sich auf, Schicksale werden deutlicher und fügen sich zusammen, es geht um Vertrauen und Verrat, Freundschaft, Liebe und Treue.
Auch wenn es anfangs etwas brutal ist,braucht es das doch irgendwie, um die Geschichte in die richtige Richtung zu schubsen. Ich war aber ehrlich gesagt, oft auch auf dem falschen Weg…
Was hier natürlich nicht fehlen darf, ist die Erotik! Sie ist heiß, explizit, anfangs wie gesagt etwas brutaler, aber trotzdem immer niveauvoll, aber explizit und auch mal außergewöhnlich, mehr verrate ich dazu nicht 😉

Die Charaktere sind unbeschreiblich, man muss sie einfach selbst kennenlernen. Ami und Demar hab ich in mein Herz geschlossen, sie haben eine tolle Tiefe und sind authentisch und lebendig. Aber auch die Nebencharaktere sind keineswegs blass, sondern haben ebenso an Tiefe und ihren Anteil. Das Harem…Nun ja, Zickenterror…so stell ich mir ein Harem echt vor :))
Und ich hätte auch gern ein Alien als Haustier ;))

Kurz – ein gelungener Auftakt in eine neue Reihe, die ich nur empfehlen kann❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s